Datum/Zeit Veranstaltung

Peter Bialobrzeski, Jahrgang 1961, ist einer der bekanntesten und international erfolgreichsten deutschen Fotografen der Gegenwart. Für sein Werk erhielt er 2012 den Dr. Erich Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie und zweimal den renommiertesten Preis für Fotojournalismus, den WorldPressPhoto Award (2003 und 2010).

Bialobrzeski geht in seiner fotografischen Arbeit auf Spurensuche, macht gesellschaftliche und soziale Veränderungen fest. Dabei sind es nicht Menschen, sondern, Orte, Städte, Metropolen, urbane Räume, die er für seine Analysen heranzieht. So in seiner zwischen 2011 und 2016 entstandenen Werkserie „Die zweite Heimat“, für die er durch ganz Deutschland reiste und nicht nur Städte wie Berlin, Bottrop, Hamburg, Meißen oder Offenbach fotografisch festhielt, sondern vor allem auch das weite Dazwischen, das Fremdvertraute, wo sich Garagentore, Laternen und Tankstellen aneinanderreihen – Bialobrzeski selbst spricht von der „Erforschung der sozialen Oberfläche Deutschlands“.

from the series "Yangon Diary". Yangon, Myanmar, 2016

Ähnlich auch seine City Diaries, fotografische Bestandaufnahmen von europäischen und asiatischen Großstädten. Sein Minsk Diary etwa setzt sich mit dem alltäglichen Leben zwischen traditionellen Werten und herrschender Realität in Weißrussland auseinander. Oder sein Dhaka Diary, das beispielhaft das völlig hemmungslose, ungehemmte Wachstum asiatischer Metropolen in den Fokus nimmt - gleichzeitig vermittelt es dem Betrachter die Erkenntnis, dass hier eine unumkehrbare Veränderung städtischer Lebensräume thematisiert wird.

Sonntag 25. September 2022 - Sonntag 15. Januar 2023
Ganztägig
Peter Bialobrzeski: Urbane Räume
Stadthaus Ulm, Ulm Baden Württemberg

Anna Kristin Webber, sax, fl – Matt Mitchell, p – John Hollenbeck, dr

Fotos:  Des White 

Die Kanadierin Anna Webber ist fester Bestandteil der jungen Avantgardeszene von Brooklyn und gilt mit ihrem Spiel als eine der interessantesten neueren Saxofonstimmen. Nach Kompositions- und Saxophonstudium an der Manhattan School of Music und am Jazzinstitut Berlin arbeitet sie als umtriebige Bandleaderin, Improvisatorin und Komponistin beharrlich daran, das musikalisch Erwartbare zu vermeiden und neue Klang- und Rhythmikspektren zu kreieren. Ins Ulmer Stadthaus kommt sie mit zwei der besten Musiker der New Yorker Szene, dem Pianisten Matt Mitchell (zuletzt 2013 mit Tim Berne in Ulm zu erleben) und Schlagzeuger John Hollenbeck, der u. a. mehrere Jahre eine Professur am Jazz-Institut Berlin innehatte  und als Leader des Claudia Quintets sowie verschiedener Großformationen auf sich aufmerksam machte.

Eintritt 25,- / 20,- (ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder des Vereins für moderne Musik)

Karten im Vorverkauf sind im 3. OG des Stadthauses sowie online unter www.ulmtickets.de erhältlich. 

Reservierungen werden unter info@verein-fuer-moderne-musik.de oder telefonisch unter 0731 – 610 750 entgegengenommen.

Montag 10. Oktober 2022
20:00 - 22:00
Anna Webber „Simple Trio“
Stadthaus Ulm, Ulm Baden Württemberg

Samuel Blaser, tb – Marc Ducret, git. – Peter Bruun, dr

Fotos:  Boguslav Beszlej 

Posaunist Samuel Blaser stammt aus La Chaux-de-Fonds. Dies ist nicht unwesentlich, pflegte doch diese hoch- und abgelegene Stadt im französisch- schweizerischen Jura immer auch seine Weltoffenheit. Inzwischen lebt Samuel Blaser nach längerem Aufenthalt in den USA in Berlin und gehört zu einem der herausragenden Vertreter des modernen Posaunenspiels. Mit dem französischen Gitarristen Marc Ducret und dem dänischen Schlagzeuger Peter Bruun bildet er ein Trio, welches die den zeitgenössischen Jazz prägenden Komponenten wie kompositorische Raffinesse, freie abstrakter Improvisation und erdiger Groove wie selbstverständlich ineinanderfließen lässt. Dass dies so leichtfüßig gelingt, hängt mit der hohen spielerischen und kompositorischen Kompetenz aller drei Musiker zusammen, die es verstehen, ihre unterschiedlichen musikalischen Stile zu vereinigen, ohne einander zuzudecken. Dabei sind es die feinen Valenzen und Verschiedenheiten der drei Protagonisten, die diese Musik so interessant machen!

Eintritt 25,- / 20,- (ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder des Vereins für moderne Musik)

Karten im Vorverkauf sind im 3. OG des Stadthauses sowie online unter www.ulmtickets.de erhältlich. 

Reservierungen werden unter info@verein-fuer-moderne-musik.de oder telefonisch unter 0731 – 610 750 entgegengenommen.

Sonntag 20. November 2022
20:00 - 22:00
Samuel Blaser Trio feat. Marc Ducret, Peter Bruun
Stadthaus Ulm, Ulm Baden Württemberg